Saarland-Stipendien für Flüchtlinge

Staatssekretär Lennartz ehrt die fünf besten Flüchtlinge im Aufnahmetest der Uni Saarland

Sie haben die besten Leistungen gezeigt: Fünf Flüchtlinge, die im November 2015 den Aufnahmetest der Universität des Saarlandes für ein Studium in den MINT-Fächern besonders gut abgeschlossen haben, erhielten am 2. März 2016 von Staatssekretär Jürgen Lennartz ihre Urkunden für ein besonderes Stipendium, das von der Staatskanzlei finanziert wird.

"Wir wünschen den Teilnehmern einen erfolgreichen Start für das Studium an der Universität des Saarlandes. Sie tragen mit Ihrer Leistungsfähigkeit und Ihrem Lernwillen dazu bei, die Fachkräftesituation von morgen im Saarland zu verbessern", sagte Staatssekretär Jürgen Lennartz im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Staatskanzlei.

Die Staatskanzlei des Saarlandes finanziert Saarland-Stipendien für Flüchtlinge am Studienkolleg der Universität des Saarlandes, während die StudienStiftungSaar die Betreuung und Förderung der Stipendiaten übernehmen wird. Gefördert werden besonders begabte und leistungsfähige Studierende. Neben den akademischen Leistungen waren bei der Auswahl auch ehrenamtliches und/oder gesellschaftliches Engagement, der persönliche und/oder der familiäre Hintergrund von Bedeutung.

Zahlreiche Asylberechtigte oder anerkannte Flüchtlinge haben in ihrem Heimatland zwar eine Hochschulzugangsberechtigung erworben, können diese aber fluchtbedingt nicht vorlegen. Ihnen bietet die Universität des Saarlandes seit Herbst 2015 einen Eingangstest an. Wer dieses Feststellungsverfahren erfolgreich abschließt, kann - im Sinne einer fachgebundenen Hochschulreife - ein MINT-Studium an der Universität des Saarlandes aufnehmen.

Nach einem kurzen persönlichen Gespräch zwischen den Stipendiaten und Staatssekretär Lennartz wurden die Urkunden übergeben. Der Chef der Staatskanzlei dankte auch dem Leiter des Studienkollegs an der Universität des Saarlandes Dr. Michael Aulbach, der die Leistungen der Teilnehmer am Deutschkurs bewertet und die fünf besten Absolventen zur Förderung empfohlen hatte, sowie Christian Thomaser von der StudienStiftungSaar, der ebenfalls maßgeblich zum Erfolg des Stipendienprojektes beiträgt.