Renate Dittgen

Geschäftsführerin der dittgen Bauunternehmen GmbH

"Die Spuren des demografischen Wandels sind allgegenwärtig. Nicht zuletzt beim immer größer werdenden Fachkräftemangel zeigt sich, wie wichtig es ist, gerade in unserem kleinen Saarland auf alle uns zur Verfügung stehenden Ressourcen zurückzugreifen.
Wir können es uns nicht leisten, Talente brach liegen zu lassen, wir müssen sie fördern - und  wir sollten es uns auch nicht leisten, gut ausgebildete Kräfte ziehen zu lassen.
Die StudienStiftungSaar hat mit ihrem Projekt "Förderung von Studienpionieren" das Problem erkannt und wird, davon bin ich überzeugt, in Zukunft aktiv etwas gegen den Mangel an gut ausgebildeten Hochschulabsolventen tun.
Ich selbst bin, lange bevor es dieses Projekt gab, als "Studienpionierin" aus einer  Nichtakademikerfamilie nach der Schule an die Universität gewechselt. Es ist erschreckend, dass selbst heute nur 23 Prozent der Erstsemester aus diesen Familien kommen. Hier gilt es, deutlich mehr Schulabsolventen an die Hochschulen zu holen.
An dieser Stelle setzt sich die StudienStiftungSaar ein. Sie macht bereits an Schulen Werbung für ein Hochschulstudium, zeigt alle Möglichkeiten von Stipendien auf, lässt kein Talent unerkannt und sorgt auch dafür, mit den jungen Menschen eine individuelle berufliche Perspektive im Saarland zu entwickeln.
Ich wünsche allen, die an diesem Projekt "Förderung von Studienpionieren" beteiligt sind, nicht zuletzt im Interesse der saarländischen Wirtschaft, viel Erfolg."