TalentRegionSaarland

Das Saarland hat in seinen weiterführenden Schulen viele Talente, oft unentdeckte, die zukünftig als Fach- und Führungskräfte zum Erfolg der saarländischen Wirtschaft beitragen können. Diese Talente müssen entdeckt und unterstützt werden und als wertvolle Ressource an das Saarland gebunden werden. Nur so kann negativen Entwicklungen entgegen gearbeitet werden.


Zudem zeigt die KMK-Veröffentlichung zur Mobilität der Studienanfänger und Studierenden in Deutschland, dass bislang mehr als die Hälfte der Schulabsolventinnen und -absolventen mit saarländischer Hochschulzugangsberechtigung zum Studium das Saarland verlassen.

Und: Nur jedes fünfte Arbeiterkind nimmt ein Studium auf.



Die demografische Entwicklung wird sich bereits in naher Zukunft auf das Arbeitskräftepotential des Saarlandes negativ auswirken, insbesondere im akademischen Bereich. In den kommenden zehn Jahren wird im Saarland die Zahl der Schulabgängerinnen und Schulabgänger mit der Berechtigung zu einem Studium um 24 Prozent sinken.

Derzeit nehmen im Saarland von den Berechtigten zum Studium nur zwei von drei tatsächlich ein Studium auf, bei den Schülerinnen sogar nur jede Dritte.


Dies demonstriert, dass viele Potenziale ungenutzt bleiben. Es verdeutlicht aber auch die große Chance, die es nun konsequent zu ergreifen gilt.




Mit studienpioniere.saarland wird die StudienStiftungSaar möglichst viele junge Talente aus dem Saarland auf dem Weg in ein Studium unterstützen und dadurch später für den saarländischen Arbeitsmarkt gewinnen, um dem Fachkräfteproblem in der saarländischen Wirtschaft entgegenzuwirken.

Insbesondere werden zukünftige Studienpioniere dabei unterstützt, ein Studium im Saarland aufzunehmen und abzuschließen.

Die aktuelle Sozialerhebung  des Deutschen Studentenwerks hat bestätigt, dass die Studierquote nach wie vor stark vom Elternhaus abhängig ist: Nur 23 Prozent der Kinder aus Nichtakademikerfamilien schaffen den Sprung an eine Hochschule, bei den Kindern aus Akademikerhaushalten sind es dagegen 77 Prozent.


Mit studienpioniere.saarland wollen wir im Saarland diese Bildungsungleichheit verringern, indem wir mehr "Arbeiterkindern" die Chancen eines Studiums aufzeigen und sie beim Bildungsaufstieg unterstützen. Mit studienpioniere.saarland wird die StudienStiftungSaar möglichst vielen jungen Talenten aus den saarländischen Schulen

  • die Chancen eines Studiums aufzeigen,
  • sie auf ihrem Weg in die Hochschulen begleiten,
  • bei ihrem Bildungsaufstieg individuell unterstützen und
  • perspektivisch für den saarländischen Arbeitsmarkt gewinnen.

studienpioniere.saarland dient somit der Bildungsgerechtigkeit und leistet zugleich einen Beitrag zur Fachkräftesicherung für die Saar- Wirtschaft.



Finanzierung

Das Projekt "Förderung von Studienpionieren" wird von 2015 bis 2020 durch den Europäischen Sozialfonds im Saarland  zu 50% gefördert. Die Kofinanzierung stellen Partner aus der saarländischen Wirtschaft, die Landesregierung und Stiftungen. Die finanzielle Unterstützung nach Studienaufnahme durch Stipendien wird außerhalb des ESF-Projekts durch die StudienStiftungSaar, ihre Förderer und Partner finanziert.


Unsere Partner:

An studienpioniere.saarland sind die saarländische Wirtschaft, alle Hochschulen im Saarland, alle weiterführenden Schulen des Landes sowie soziale Organisationen beteiligt.